Isst doch, was du willst! mit Dr. Antonie Post - Health at Every Size, Intuitive Ernährung, Anti-Diät-Bewegung
Portrait Dr. Antonie Post

Über Dr. Antonie Post

Dr. Antonie Post, geboren 1982 in Bad Kissingen, ist Ernährungswissenschaftlerin und Wissenschaftsjournalistin. Ihr Spezialgebiet ist Health at Every Size, die intuitive Ernährung und die Anti-Diät-Bewegung. Aus ihrer eigenen langjährigen Diäterfahrung weiß sie, wie schädlich Diäten für die Gesundheit sind. Mit ihrer Arbeit hilft sie Menschen, sich von der Diätmentalität zu befreien und begleitet sie in ein Leben ohne Essensregeln und Körperscham.

Um die Health at Ever Size Bewegung in Deutschland bekannter zu machen, hält sie Vorträge, schreibt in Fach- und Publikumsmedien Artikel und berät Privatpersonen und Unternehmen, die der Diätkultur den Rücken kehren wollen. 2020 hat sie den Iss doch, was du willst! BLOG  und den Iss doch, was du willst! PODCAST gestartet. Hier zeigt sie Wege auf, wieder intuitiv essen zu lernen und sich im eigenen Körper wohlzufühlen – selbst, oder gerade, wenn dieser möglicherweise nicht dem gesellschaftlich akzeptierten Schönheitsideal entspricht. Mit ihrer Arbeit schafft sie Bewusstsein für die Schattenseiten der Diätkultur und zeigt Möglichkeiten, um sich aus gesellschaftlichen Diätzwängen zu befreien.

Dr. Antonie Post hat Ernährungswissenschaften an der Universität Hohenheim und der University of Guelph (ON, Kanada) studiert und anschließend an der Universität Hohenheim im Fachbereich für Lebensmittelwissenschaft promoviert. Nach einem Fernstudium an der Freien Journalistenschule Berlin und einem Redaktionsvolontariat beim Georg Thieme Verlag in Stuttgart arbeitet sie seit Januar 2015 als freiberufliche Wissenschaftsjournalistin und Medizinredakteurin. Momentan absolviert sie eine Ausbildung zur Keynote Speakerin. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Stuttgart.

Kontakt und soziale Netzwerke

In den sozialen Netzwerken, auf meinem Blog und in meinem Podcast verwende ich als Anrede im Allgemeinen das freundschaftliche “Du”.

Sagen Sie mir gerne, welche Anrede Sie bevorzugen.