Der Mythos von Gewicht und Gesundheit

Warum dicke Menschen nicht automatisch krank sind oder früher sterben

Wenn Menschen mit Lungenkrebs häufig gelbe Zähne haben, verursachen dann die gelben Zähne auch den Lungenkrebs? Natürlich nicht. Der gesunde Menschenverstand sagt uns, dass Rauchen sowohl für die gelben Zähne als auch der Lungenkrebs verantwortlich ist.

Beim Thema Gewicht aber habe ich oft das Gefühl, dass der gesunde Menschenverstand völlig aussetzt. Da heißt es dann einfach: Dein hohes Körpergewicht macht krank und bringt dich anschließend ins Grab. Aber stimmt das wirklich? In dieser allerersten Episode räume ich mit einigen Mythen auf, die die Gesundheit und das Gewicht betreffen, ich erkläre dir, was das Problem an Beobachtungsstudien ist und du erfährst, ob dicke Menschen wirklich früher sterben.

Wenn dir diese allererste Episode gefällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du den Podcast abonnierst, mit deinen Freunden und deiner Familie teilst und mir eine Bewertung hinterlässt.

Iss doch, was du willst! Podcast Episode 2: Der Mythos von Gewicht und Gesunheit

Shownotes

Wenn dir diese Episode gefällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du den Podcast abonnierst und anschließend mit deiner Familie und deinen Freunden teilst: www.antoniepost.de/podcast

Eine neue Podcast-Episode erscheint jeden Mittwoch.

Mehr Infos und Inspiration zur Anti-Diät-Bewegung und Health at Every Size findest du auf: www.antoniepost.de und https://www.instagram.com/drantoniepost/ Du hast etwas auf dem Herzen? Dann schreib mir gerne eine Mail an: kontakt [at] antoniepost [dot] de.

Der erste Schritt in dein neues Leben ist, die Diätmentalität abzulegen und zu erkennen, dass Diäten dir niemals das geben, wonach du dich sehnst. Hol dir dafür deinen kostenlosen Audiokurs „Wie werde ich meine Diätmentalität los- in 5 Tagen?“: www.antoniepost.de/audiokurs

Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

Flegal et al. 2013. Association of all-cause mortality with overweight and obesity using standard body mass index categories: a systematic review and meta-analysis. JAMA 309(1):71-82. doi:10.1001/jama.2012.113905.

Global BMI Mortality Collaboration 2016. Body-mass index and all-cause mortality: individual-participant-data meta-analysis of 239 prospective studies in four continents. Lancet 388(10046): P776-786 doi: https://doi.org/10.1016/S0140-6736(16)30175-1

Blair et al. 1996. Influences of Cardiorespiratory Fitness and Other Precursors on Cardiovascular Disease and All-Cause Mortality in Men and Women. JAMA 276(3): 205-210. doi:10.1001/jama.1996.03540030039029

Barry et al. 2014. Fitness vs. Fatness on All-Cause Mortality: A Meta-Analysis. Progress in Cardiovascular Diseases 56 (4): 382-390

Vartanian & Porter 2016. Weight stigma and eating behavior: A review of the literature. Appetite 102: 3-14 doi: 10.1016/j.appet.2016.01.034.

Puhl et al. 2017. Internalizing Weight Stigma: Prevalence and Sociodemographic Considerations in US Adults. Obesity. https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/oby.22029

Abonniere den Podcast einfach über die Plattform deiner Wahl:

Comments

  1. Pingback: Corona-Kilos sind normal und müssen nicht bekämpft werden | Dr. Antonie Post

Add A Comment