Der Club der “guten Dicken”

Warum du lieber ein “schlechter Dicker” sein solltest

Gewichtsstigmatisierung ist allgegenwärtig und so ist es kein Wunder, dass dicke Menschen „Überlebensstrategien“ entwickeln, um ihr zu entgehen. Eine Möglichkeit, um sich zumindest teilweise vor den Hänseleien und der Diskriminierung zu schützen: Man wird Mitglied im Club der „guten Dicken“. „Gute Dicke“ (engl. „good fatty“) sind mehrgewichtige Menschen, die entweder nichts dafürkönnen, dass sie dick sind und/oder alles dafür tun, um schlank zu sein.

Indem du in ihren Club eintrittst, kannst du dir bestimmte Privilegien erkaufen und zu einem gewissen Grad der gesellschaftlichen Ausgrenzung entgehen, die in der Regel mit Dicksein einhergeht. Aber ist das wirklich eine so gute Idee?

Welche Typen von „guten Dicken“ es gibt und warum du dich lieber dafür entscheiden solltest, ein „schlechter Dicker“ zu sein, erfährst du in der aktuellen Episode.

Wenn dir diese Episode gefällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du den Podcast abonnierst und anschließend mit deiner Familie und deinen Freunden teilst: www.antoniepost.de/podcast

Eine neue Podcast-Episode erscheint jeden Mittwoch.

Mehr Infos und Inspiration zur Anti-Diät-Bewegung und Health at Every Size findest du auf: www.antoniepost.de und https://www.instagram.com/drantoniepost/

Du hast etwas auf dem Herzen? Dann schreib mir gerne eine Mail an: kontakt [at] antoniepost [dot] de

Der erste Schritt in dein neues Leben ist, die Diätmentalität abzulegen und zu erkennen, dass Diäten dir niemals das geben, wonach du dich sehnst. Hol dir dafür deinen kostenlosen Audiokurs „Wie werde ich meine Diätmentalität los- in 5 Tagen?“: www.antoniepost.de/audiokurs

Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

In dieser Episode zitierte Studien und Quellen:

Kate Harding. Lessons from the Fat-o-sphere: Quit Dieting and Declare a Truce with Your Body (Englisch); TarcherPerigee 2009

https://fatpositivecooperative.com/2018/12/12/good-fatty-and-bad-fatty-explained/

Zum Weiterhören: Episode 4: Ernährung ist nicht alles – Was wirklich wichtig für die Gesundheit und ein langes Leben ist https://antoniepost.de/004-2/

Zum Weiterlesen: Gehörst du zu den „guten Dicken“? https://antoniepost.de/2020/02/10/gehoerst-du-zu-den-guten-dicken/

Add A Comment