Body Politics

Interview-Special mit Melodie Michelberger

***TRIGGERWARNUNG: Bodyshaming, Essstörungen***

Melodie Michelberger ist Body Image Aktivistin und ihr Account war einer der ersten deutschen Accounts, dem ich gefolgt bin, nachdem ich Health at Every Size entdeckt hatte. Ich war von Anfang an sehr inspiriert von ihr und dann hat sie letztes Jahr im Mai einen Artikel für Die Zeit geschrieben und mich hat nicht nur der Text nachhaltig beeindruckt, sondern vor allem die beiden Fotos von ihr, die mit abgedruckt waren. Auf dem einen sieht man nur ihren Oberkörper in blauer Unterwäsche und auf ihrem Bauch steht in großen blauen Buchstaben „More than a body – Mehr als nur ein Körper“. Auf dem anderen Bild hat sie einen rosafarbenen Zweiteiler an, sie hat die Augen geschlossen, lächelt und ihn ihrem Höschen stecken drei bunte Blumen, die den Blick ebenfalls auf ihren Bauch lenken.

Diese Bilder haben etwas mit mir gemacht und zwar war das für mich der Augenblick, in dem ich begriffen habe, dass es auch für mich irgendwann möglich ist, meinen Körper zu lieben, genau so wie ich bin und mir nicht nur im Kopf klar war, dass mein Wert nicht von meinem Aussehen abhängt, sondern ich es das erste Mal auch wirklich in meinem Körper gespürt habe, dass das die Wahrheit ist.

Heute stellt Melodie hier im Iss doch, was du willst! Podcast ihr erstes Buch „Body Politics“ vor, das am 26. Januar 2021 erschienen ist. Es war ein sehr intensives Interview, bei dem wir zwischendurch fast geweint, aber dann im nächsten Moment wieder gelacht haben. Ich freue mich sehr, das Gespräch mit dir zu teilen und hoffe, dass es dich genauso sehr inspiriert wie mich.

Shownotes

Wenn dir diese Episode gefällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du den Podcast abonnierst und anschließend mit deiner Familie und deinen Freunden teilst: www.antoniepost.de/podcast

Eine neue Podcast-Episode erscheint jeden Mittwoch.

Mehr Infos und Inspiration zur Anti-Diät-Bewegung und Health at Every Size findest du auf: www.antoniepost.de und https://www.instagram.com/drantoniepost/

Du hast etwas auf dem Herzen? Dann schreib mir gerne eine Mail an: kontakt [at] antoniepost [dot] de.

Es ist nicht immer leicht, gegen den Strom zu schwimmen und mit Health at Every Size die Glaubenssätze der Gesellschaft herauszufordern. Daher möchte ich dir gerne **4×10 Antworten gegen Fettphobie und Bodyshaming** an die Hand geben, sodass du in verschiedenen Situationen wie in der Familie, auf der Arbeit, beim Arzt oder beim Essen nie wieder sprachlos bist, wenn jemand deinen Körper oder deine Essensauswahl beschämt.

Du kannst dir die Antworten kostenlos auf meiner Homepage runterladen: https://antoniepost.de/antworten-fettphobie-bodyshaming/

Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

Der direkte Draht zu Melodie:

Instagram: @melodie_michelberger

Body Politics von Melodie Michelberger; Rowohlt 2021

Melodie liest bei 47:45 min aus „Body Politics“ vor (Seite 34)

Meine letzte Frage bezieht sich auf das Kapitel „Selflove als Community“ auf S. 207 (bei 53:10 min)

Dicke Disneyprinzessinnen findest du hier:

Instagram: @neoqlassicalart

https://www.buzzfeed.com/soniathomas/plus-size-disney-princesses-instagram

Zum Weiterhören:

Episode 24: Aber schlanke Menschen werden auch beschämt – Was der grundsätzliche Unterschied zwischen Skinny Shaming und Fat Shaming ist

Episode 33: Die Ursprünge von Health at Every Size – Warum Body Positivity auch nicht mehr das ist, was es mal war

 

>> Anleitung, um den Iss doch, was du willst! Podcast auf iTunes zu bewerten

Abonniere den Podcast einfach über die Plattform deiner Wahl:

Add A Comment