Iss doch, was du willst! Podcast Episode 24

Aber schlanke Menschen werden auch beschämt

Was der grundlegende Unterschied zwischen Skinny Shaming und Fat Shaming ist

Skinny Shaming und Fat Shaming mag in dem Moment, in dem es passiert gleich aussehen. Was beides unterscheidet, sind all die Momente, die dahin führen und all die Momente danach. Wenn eine schlanke Person beschämt wird, ist anschließend ihr thin priviledge noch intakt. Sie tritt von der Beleidigung zurück und geht in eine Gesellschaft, die ihren Körper feiert. Eine dicke Person kann nicht so einfach von einer Beleidigung ihres Körpers zurücktreten, denn wir leben in einer Gesellschaft, die diese von allen Seiten bestätigt.

In dieser Episode geht es um Fettphobie, Privilegien und den grundsätzlichen Unterschied zwischen Skinny Shaming und Fat Shaming. Außerdem beantwortet Isabel Bersenkowitsch die Frage, warum sich jemand mit einem gesellschaftlich akzeptierten Normkörper für Health at Every Size einsetzt und warum es wirklich ein Gesundheitskonzept für alle ist. Isabel ist Diätologin und angehende zertifizierte Beraterin für Intuive Ernährung.

Shownotes

Wenn dir diese Episode gefällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du den Podcast abonnierst und anschließend mit deiner Familie und deinen Freunden teilst: www.antoniepost.de/podcast

Eine neue Podcast-Episode erscheint jeden Mittwoch.

Mehr Infos und Inspiration zur Anti-Diät-Bewegung und Health at Every Size findest du auf: www.antoniepost.de und https://www.instagram.com/drantoniepost/

Du hast etwas auf dem Herzen? Dann schreib mir gerne eine Mail an: kontakt [at] antoniepost [dot] de.

Es ist nicht immer leicht, gegen den Strom zu schwimmen und mit Health at Every Size die Glaubenssätze der Gesellschaft herauszufordern. Daher möchte ich dir gerne **4×10 Antworten gegen Fettphobie und Bodyshaming** an die Hand geben, sodass du in verschiedenen Situationen wie in der Familie, auf der Arbeit, beim Arzt oder beim Essen nie wieder sprachlos bist, wenn jemand deinen Körper oder deine Essensauswahl beschämt.

Du kannst dir die Antworten kostenlos auf meiner Homepage runterladen: https://antoniepost.de/antworten-fettphobie-bodyshaming/

Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

Instagram: Was dein Gewicht wirklich bestimmt

 

Hier ist der direkte Link zu Isabel Bersenkowitsch:

Instagram: @ernaehrungs.revolution

 

Weitere fettpositive Aktivistinnen auf Instagram:

Charlotte Kuhrt @charlottekuhrt

Julia Kremer @schoenwild

Verena Prechtl @ms_wunderbar

Anna @wenigstenseinhuebschesgesicht

 

Zum Weiterhören im Podcast:

Episode Nr. 14: „Der BMI sagt nichts über die Gesundheit aus – Mini-Serie: Werkzeuge der Diätkultur (Teil 1)“ https://antoniepost.de/episode014/

Episode Nr. 15: „Vorher-Nachher-Bilder verringern die Selbstachtung – Mini-Serie: Werkzeuge der Diätkultur (Teil 2)“ https://antoniepost.de/episode015/

Episode Nr. 16: „Kopflose Dicke als Symbol für Hass, Intoleranz und Diskriminierung – Mini-Serie: Werkzeuge der Diätkultur (Teil 3)“ https://antoniepost.de/episode016/

Episode Nr. 17: „Achtung, Achtung, hier spricht die Essenspolizei – Mini-Serie: Werkzeuge der Diätkultur (Teil 4)“ https://antoniepost.de/episode017/

Episode Nr. 22: „Eine feministische Betrachtung des Schlankheitswahns – Interview-Special mit Dr. Irmgard Hülsemann“ https://antoniepost.de/episode022/

Anleitung, um den Iss doch, was du willst! Podcast auf iTunes zu bewerten

Abonniere den Podcast einfach über die Plattform deiner Wahl:

Add A Comment