Impuls: Warum Diäten essgestörte Verhaltensweisen sind {Mitgliedsbereich}

Diäthalten, sich beim Essen einzuschränken oder irgendeinem Ernährungsplan zu folgen, ist mittlerweile so normalisiert in unserer Gesellschaft, dass den meisten Betroffenen gar nicht bewusst ist, dass sie eigentlich mit essgestörten Verhaltensweisen kämpfen. Schätzungen zufolge zeigen 3 von 4 Frauen (mehr oder weniger) essgestörte Verhaltensweisen oder habe eine (diagnostizierte oder undiagnostizierte) Essstörung – und ich würde sogar behaupten, dass es mehr sind.

Blogpost: „Süchtig“ nach Lebensmitteln – Realität oder Einbildung? {Mitgliedsbereich}

Wenn Menschen sagen, dass sie „süchtig“ nach bestimmten Lebensmitteln sind, meinen sie damit normalerweise, dass sie das Gefühl haben, dass bestimmte Lebensmittel eine große Macht über sie besitzen und wenn sie anfangen, diese zu essen, meist nicht mehr aufhören können bis beispielsweise die Packung leer ist oder sich der intensive Heißhunger, den sie verspüren, in einen ausgewachsenen Essanfall entlädt. Aber ist das tatsächlich eine echte Sucht oder nur ein suchtähnliches Gefühl?