War es jemals ok, dick_fett zu sein?

Wie du herausfindest, was du brauchst, um Frieden mit dem Essen zu schließen

Inspiriert zu dieser Episode hat mich Dina Amlund, sie ist eine dänische Fettaktivistin und Kulturhistorikerin und  forscht auf diesem Thema. Genauer gesagt liegt ihr Fokus auf der fettfeindlichen Struktur unserer Gesellschaft, auf dem Verständnis wie sehr Fettfeindlichkeit internalisiert ist und wie sie sich auf Sprache, Wissenschaft und Kultur auswirkt. Ich habe vor einer Weile einen Vortrag von ihr gesehen, der einige Glaubenssätze von mir ganz schön durcheinandergerüttelt.

Mir war neu, dass Fettfeindlichkeit schon immer präsent war, und es gibt keine Epoche, die eine Ausnahme war. Und nein, auch im Barock war Dicksein kein Statussymbol. Fettheit wurde von Anbeginn der westlichen Kultur als Manifestation und als Symbol für das verwendet, was wir hassen. Und Schlankheit verkörperte und symbolisierte schon immer alles Gute auf der Welt. In dieser Episode gehen wir durch die einzelnen Epochen und suchen nach Hinweisen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Anhören.

Shownotes

Wenn dir diese Episode gefällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du den Podcast abonnierst und anschließend mit deiner Familie und deinen Freunden teilst: www.antoniepost.de/podcast

Eine neue Podcast-Episode erscheint jeden Mittwoch.

Zum Podcast-Start im letzten Jahr (von Juni bis Oktober 2020) gab es den kostenlosen Audiokurs „Wie werde ich meine Diätmentlität los – in 5 Tagen?“, den ich in früheren Podcast-Episoden erwähne. Den Audiokurs habe ich mittlerweile überarbeitet und mit zwei Bonus-Audios ergänzt und seit kurzem gibt es ihn in der Version 2.0 zu kaufen. Kleiner Tipp: Momentan bekommst du als Newsletter-Abonnent:in einen Rabatt auf den Audiokurs, also melde dich gleich an: https://antoniepost.de/antworten-fettphobie-bodyshaming/ Hier kannst du den Audiokurs 2.0 kaufen: https://antoniepost.de/audiokurs-2-0/

Mehr Infos und Inspiration zur Anti-Diät-Bewegung und Health at Every Size findest du auf: www.antoniepost.de und https://www.instagram.com/drantoniepost/

Du hast etwas auf dem Herzen? Dann schreib mir gerne eine Mail an: kontakt [at] antoniepost [dot] de.

Eine wichtige Voraussetzung, damit du überhaupt Frieden mit dem Essen und deinem Körper schließen kannst, ist, deine Bedürfnisse zu kennen und (zumindest die meiste Zeit) zu honorieren. Daher möchte ich dir gerne meinen neuen, kostenlosen Bedürfnisfinder an die Hand geben. In ihm findest du einen Bedürfnistest, praktische Übungen, eine Anleitung zum Journaling und natürlich eine Journaling-Vorlage, die dich u.a. dabei unterstützen werden, dich wieder mehr mit deinem Körper zu verbinden und immun gegen Diätversprechungen zu werden.

Du kannst dir den Bedürfnisfinder kostenlos auf meiner Homepage runterladen: https://antoniepost.de/beduerfnisfinder/

Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

Abonniere den Podcast einfach über die Plattform deiner Wahl:

Add A Comment