Die Gefahren gesunder Ernährung

Wann „auf die Ernährung achten“ zur Essstörung wird

***TRIGGERWARNUNG: ESSSTÖRUNGEN***

Essgestörte Verhaltensweisen sind mittlerweile so „normal“, dass wir gar nicht mehr sehen, wie problematisch sie sind. Kalorien oder Makros zu zählen, bestimmte Lebensmittel wegzulassen, Mahlzeiten auszulassen, wegen bestimmter Lebensmittel oder Lebensmittelgruppen besorgt zu sein, Essensregeln einzuhalten, nur zu bestimmten Zeiten zu essen, Essen an bestimmte Bedingungen zu knüpfen, sprich allgemein restriktiv zu essen oder Diät zu machen – all scheint ganz normal, weil wir in der Diätkultur leben.

In dieser Episode geht es nicht darum, dass du dir ab und zu Gedanken machst, was du essen willst oder deinen Einkauf für die nächste Woche planst, sondern um die Situation, wenn Ernährung deine Gedanken beherrscht und sich so gut wie alles ständig ums Essen dreht. Wenn du bestimmte Essensregeln über deine Bedürfnisse stellst und vorwiegend rational entscheidest, was du isst. Oder wenn du weniger innere Faktoren wie Hunger, Sättigung, Appetit, Gelüste beachtest, sondern dich nach einer bestimmten Vorstellung, wie du essen müsstest oder solltest richtest. All das sind Anzeichen für ein essgestörtes Verhalten und/oder eine Essstörung. Was die Unterschiede sind und wann gesunde Ernährung zum Problem werden kann, erfährst du in der heutigen Folge. Viel Spaß beim Anhören!

Shownotes

Wenn dir diese Episode gefällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du den Podcast abonnierst und anschließend mit deiner Familie und deinen Freunden teilst: www.antoniepost.de/podcast

Eine neue Podcast-Episode erscheint jeden Mittwoch.

Zum Podcast-Start im letzten Jahr (von Juni bis Oktober 2020) gab es den kostenlosen Audiokurs „Wie werde ich meine Diätmentlität los – in 5 Tagen?“, den ich in früheren Podcast-Episoden erwähne. Den Audiokurs habe ich mittlerweile überarbeitet und mit zwei Bonus-Audios ergänzt und seit kurzem gibt es ihn in der Version 2.0 zu kaufen. ACHTUNG: Nur noch bis Ende des Jahres bekommst du als Newsletter-Abonnent:in einen Rabatt auf den Audiokurs, also sichere ihn dir am besten jetzt: https://antoniepost.de/antworten-fettphobie-bodyshaming/ Hier kannst du den Audiokurs 2.0 kaufen: https://antoniepost.de/audiokurs-2-0/

Mehr Infos und Inspiration zur Anti-Diät-Bewegung und Health at Every Size findest du auf: www.antoniepost.de und https://www.instagram.com/drantoniepost/

Du hast etwas auf dem Herzen? Dann schreib mir gerne eine Mail an: kontakt [at] antoniepost [dot] de.

Eine wichtige Voraussetzung, damit du überhaupt Frieden mit dem Essen und deinem Körper schließen kannst, ist, deine Bedürfnisse zu kennen und (zumindest die meiste Zeit) zu honorieren. Daher möchte ich dir gerne meinen neuen, kostenlosen Bedürfnisfinder an die Hand geben. In ihm findest du einen Bedürfnistest, praktische Übungen, eine Anleitung zum Journaling und natürlich eine Journaling-Vorlage, die dich u.a. dabei unterstützen werden, dich wieder mehr mit deinem Körper zu verbinden und immun gegen Diätversprechungen zu werden.

Du kannst dir den Bedürfnisfinder kostenlos auf meiner Homepage runterladen: https://antoniepost.de/beduerfnisfinder/

Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

Abdullah MA, Al Hourani HM, Alkhatib B. Prevalence of orthorexia nervosa among nutrition students and nutritionists: Pilot study. Clin Nutr ESPEN. 2020 Dec;40:144-148. doi: 10.1016/j.clnesp.2020.09.175. Epub 2020 Oct 17. PMID: 33183528. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33183528/

Agopyan A, Kenger EB, Kermen S, Ulker MT, Uzsoy MA, Yetgin MK. The relationship between orthorexia nervosa and body composition in female students of the nutrition and dietetics department. Eat Weight Disord. 2019 Apr;24(2):257-266. doi: 10.1007/s40519-018-0565-3. Epub 2018 Aug 29. PMID: 30159794. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30159794/

Barthels et al. Die Düsseldorfer Orthorexie Skala – Konstruktion und Evaluation eines Fragebogens zur Erfassung orthorektischen Ernährungsverhaltens. Z Klin Psychol Psychother. 2015; 44: 97-105. doi:10.1026/1616-3443/a000310 https://econtent.hogrefe.com/doi/abs/10.1026/1616-3443/a000310

Barthels & Peitrowsky. Orthorektisches Ernährungsverhalten – Nosologie und Prävalenz. PsychtherPsych Med. 2012; 62: 445-449. doi: 10-1055/s-0032-1312630 https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33183528/

Grammatikopoulou MG, Gkiouras K, Markaki A, Theodoridis X, Tsakiri V, Mavridis P, Dardavessis T, Chourdakis M. Food addiction, orthorexia, and food-related stress among dietetics students. Eat Weight Disord. 2018 Aug;23(4):459-467. doi: 10.1007/s40519-018-0514-1. Epub 2018 May 19. PMID: 29779146. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29779146/

Kinzl et al. Orthorexia nervosa: Eine häufige Essstörung bei Diätassistentinnen? Ernährungsumschau. 2005; 52: 436-439.

https://www.ugb.de/duesseldorfer-orthorexie-skala/

Zum Weiterhören:

Episode 34: Intuitiv Essen trotz Intoleranzen – Wie du diätfrei leben kannst, obwohl du „auf Diät“ bist https://antoniepost.de/2021/02/17/intuitiv-essen-trotz-intoleranzen/

Insta-Post gewichtsneutrale Komplimente: https://www.instagram.com/p/CEU9IutlNWJ/

**Anleitung, um den Iss doch, was du willst! Podcast auf iTunes zu bewerten**

Abonniere den Podcast einfach über die Plattform deiner Wahl:

Add A Comment