#diätfreiinsneuejahr2022 Tag 1: Wo stehst du? {Mitgliedsbereich}

Dies ist ein geschützter Inhalt. Bitte melde dich an, um ihn anzusehen.

Comments

  1. Isabell Hermond

    Hallo liebe Community 🙂
    Ich hatte die Gelegenheit die Aufgaben früh am Morgen und in Ruhe zu bearbeiten. Ich weiß nicht wie es euch geht aber bei manchen Antworten konnte ich es fast klick machen hören aber der Groschen möchte noch nicht so recht fallen. Im letzten halben Jahr habe ich zu HAES und intuitiver Ernährung gefunden und arbeite seitdem an meiner Diätmentalität. Trotzdem gibt es noch einige Blockaden zum Beispiel, dass ich mir das Essen nicht verdienen muss und den Gedanken loszulassen dass ich ohne Verbote hemmingslos reinschaufele. Mit meinem Körper bin ich ganz okay. Es gibt denke ich bei jedem schlechte Tage. Diese liebevoll und respektvoll zu mir selbst zu durchleben fällt mir noch sehr sehr schwer. Durch mein Umfeld und das was ich gelernt habe sitzt der Gedanke, dass dick sein „schlecht“ist noch sehr fest. Mein größter Fortschritt ist dass ich andere Menschen nicht mehr aufgrund ihres Äußeren verurteile. Das hat mir schon sehr geholfen alle Körper als“ normal“ und schön anzusehen.
    Wie geht es euch damit? 😊
    Ganz liebe Grüße ich freu mich auf den Austausch mit allen.

    1. Melanie Burger

      Liebe Isabell,
      was das hemmungslose Reinschaufeln angeht, wenn man ohne Verbote isst, da kann ich dich versuchen zu beruhigen, nach einer gewissen Nachholphase wird das nicht passieren! Dein Körper weiß was er (sie) braucht und sagt dir das. Man glaubt das aber erst, wenn man es selbst erlebt, vorher ist es reine Fiktion 🙂
      Was mir da außer Podcast hören noch geholfen hat war tatsächlich das Buch Intuitive Eating zu lesen. Ich brauch immer ganz viel Info zu neuen Themen.
      Voll toll, dass du schreibst, dass du Körper wertfrei und positiv ansiehst, unabhängig von der Größe. Das fällt mir oft noch schwer. Die jahrzehntelange Indoktrination abzulegen ist echt nicht einfach.
      LG Melanie

      1. Isabell Hermond

        Hallo Melanie, mir geht es da genau so 😂 ich brauche Infos. Habe auch alle Bücher verschlungen, die Antonie in ihren podcasts empfiehlt und mir alle Studien reingezogen die sie verlinkt hat. Danke für die tolle Antwort. Ich werde mich einfach mal drauf einlassen denn ich habe nix zu verlieren.
        Und Körper wertfrei zu betrachten ist wirklich schwer da hast du recht. Aber die kleine (bzw sehr große) Rebellin in mir möchte nicht hinnehmen dass ich mir von irgendwem diktieren lassen soll was schön ist 😂 ich denke deshalb ging es so flott mein Gehirn umzutrainieren. Ich folge außerdem vielen verschiedenen hashtags auf instagram die Körper Vielfalt beinhalten. Damit erweitert man das was man sonst so sieht und kriegt auch eine neutralere Sichtweise. ♥

    2. Dr. Antonie Post

      Hallo liebe Isabell, wie schön, dass du bei der Selbstfürsorge-Woche dabei bist. Ich bin mir sehr sicher, dass das viele nachvollziehen können, was du schreibst! Mir ging es zu Beginn auch ganz genauso. Ich wünsche dir ganz viele Aha-Effekte in dieser Woche und ich würde mich ganz arg freuen, wenn du deinen Kommentar nochmal im neuen Forum posten würdest. Falls du dich gerade fragst: Hä, Forum? Ich bin die Queen der spontanen Ideen und habe in der letzten Stunde ein Forum speziell für die Selbstfürsorge-Woche eingerichtet, damit sich die Teilnehmer:innen noch besser austauschen können. Ich hoffe, es gefällt euch!

  2. Melanie Burger

    Hallo zusammen!
    Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr!
    Vielen Dank, liebe Antonie, für den Mitgliederbereich und die Selbstfürsorgewoche, ich bin sehr gespannt darauf und freue mich 🙂

    Meine größte Herausforderung mit dem Essen ist es gerade, an langen und stressigen Arbeitstagen so gut für mich zu sorgen, dass ich nicht das Bedürfnis habe, mich übermäßig an den überall verfügbaren Süßigkeiten zu vergreifen.
    LG Melanie

    1. Dr. Antonie Post

      Hallo liebe Melanie, wie schön, dass du dabei bist! Oh ja, das höre ich so oft, dass wenn alles ruhig ist, die Selbstfürsorge super klappt und sobald Stress da ist… Das ist totale Übungssache und du hast schon einen riesigen Meilenstein erreicht, einfach nur, weil dir das jetzt bewusst ist. Eine Tagesaufgabe beschäftigt sich übrigens genau mit deiner Herausforderung, ich glaube, es ist der Tag 5. Ich würde mich übrigens ganz arg freuen, wenn du deinen Kommentar nochmal im neuen Forum postest. Ja genau, ich habe mal schnell ein Forum eingerichtet (in einer sehr einfachen beta-Version!), um euch einen besseren Austausch zu ermöglichen. Außerdem gibt es im Forum eine Suchfunktion, die glaube ich sehr hilfreich sein wird! Ganz liebe Grüße Antonie

Add A Comment