Ernährungsregeln im Check (Teil 1)

Wie sinnvoll die 10 Regeln der DGE wirklich sind (Regel 1-5)

Heute schauen wir uns Regel für Regel die 10 Regeln der Deutschen Gesellschaft der Ernährung (DGE) an und klären die Fragen: Entsprechen die 10 Regeln noch dem Stand der Wissenschaft? Tragen sie zur Gewichtsstigmatisierung bei? Und inwiefern lassen sie sich mit der intuitiven Ernährung und Health at Every Size vereinbaren? In dieser Episode sind die Regeln 1-5 dran und nächste Woche folgen die Regeln 6-10. Viel Spaß beim Anhören!

Regel 1: Lebensmittelvielfalt genießen (ca. bei min 6:30)

Regel 2: Gemüse und Obst – nimm „5 am Tag“ (ca. bei min 14:15)

Regel 3: Vollkorn wählen (ca. bei min 24:15)

Regel 4: Mit tierischen Lebensmitteln die Auswahl ergänzen (ca. bei min 30:45)

Regel 5: Gesundheitsfördernde Fette nutzen (ca. bei min 38:15)

Shownotes

Wenn dir diese Episode gefällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du den Podcast abonnierst und anschließend mit deiner Familie und deinen Freunden teilst: www.antoniepost.de/podcast

Eine neue Podcast-Episode erscheint jeden Mittwoch.

Zum Podcast-Start im letzten Jahr (von Juni bis Oktober 2020) gab es den kostenlosen Audiokurs „Wie werde ich meine Diätmentlität los – in 5 Tagen?“, den ich in früheren Podcast-Episoden erwähne. Den Audiokurs habe ich mittlerweile überarbeitet und mit zwei Bonus-Audios ergänzt und seit kurzem gibt es ihn in der Version 2.0 zu kaufen. Kleiner Tipp: Momentan bekommst du als Newsletter-Abonnent:in einen Rabatt auf den Audiokurs, also melde dich gleich an: https://antoniepost.de/antworten-fettphobie-bodyshaming/ Hier kannst du den Audiokurs 2.0 kaufen: https://antoniepost.de/audiokurs-2-0/

Mehr Infos und Inspiration zur Anti-Diät-Bewegung und Health at Every Size findest du auf: www.antoniepost.de und https://www.instagram.com/drantoniepost/

Du hast etwas auf dem Herzen? Dann schreib mir gerne eine Mail an: kontakt [at] antoniepost [dot] de.

Eine wichtige Voraussetzung, damit du überhaupt Frieden mit dem Essen und deinem Körper schließen kannst, ist, deine Bedürfnisse zu kennen und (zumindest die meiste Zeit) zu honorieren. Daher möchte ich dir gerne meinen neuen, kostenlosen Bedürfnisfinder an die Hand geben. In ihm findest du einen Bedürfnistest, praktische Übungen, eine Anleitung zum Journaling und natürlich eine Journaling-Vorlage, die dich u.a. dabei unterstützen werden, dich wieder mehr mit deinem Körper zu verbinden und immun gegen Diätversprechungen zu werden.

Du kannst dir den Bedürfnisfinder kostenlos auf meiner Homepage runterladen: https://antoniepost.de/beduerfnisfinder/

Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

***NEU*** Gesundheit kennt kein Gewicht: Fachfortbildung für gewichtsneutrale Gesundheitsförderung https://antoniepost.de/seminar-gesundheit-kennt-kein-gewicht/

Aune, D., et al., Fruit and vegetable intake and the risk of cardiovascular disease, total cancer and all-cause mortality-a systematic review and dose-response meta-analysis of prospective studies. Int J Epidemiol, 2017. 46(3): p. 1029-1056. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28338764/

Blesso, C.N. and M.L. Fernandez, Dietary Cholesterol, Serum Lipids, and Heart Disease: Are Eggs Working for or Against You? Nutrients, 2018. 10(4). https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29596318/

Bordoni, A., et al., Dairy products and inflammation: A review of the clinical evidence. Crit Rev Food Sci Nutr, 2017. 57(12): p. 2497-2525. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26287637/

Carbonneau, E., et al., A Health at Every Size intervention improves intuitive eating and diet quality in Canadian women. Clin Nutr, 2017. 36(3): p. 747-754. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27378611/

Mach, F., et al., 2019 ESC/EAS Guidelines for the management of dyslipidaemias: lipid modification to reduce cardiovascular risk. Eur Heart J, 2020. 41(1): p. 111-188. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31504418/

Melough, M.M., et al., Association of eggs with dietary nutrient adequacy and cardiovascular risk factors in US adults. Public Health Nutr, 2019. 22(11): p. 2033-2042. https://www.cambridge.org/core/journals/public-health-nutrition/article/association-of-eggs-with-dietary-nutrient-adequacy-and-cardiovascular-risk-factors-in-us-adults/5AA1F049F668194A7390EAE18E7A08E7

Menzel, J., et al., Vegan Diet and Bone Health-Results from the Cross-Sectional RBVD Study. Nutrients, 2021. 13(2). https://www.mdpi.com/2072-6643/13/2/685

Neelakantan, N., J.Y.H. Seah, and R.M. van Dam, The Effect of Coconut Oil Consumption on Cardiovascular Risk Factors: A Systematic Review and Meta-Analysis of Clinical Trials. Circulation, 2020. 141(10): p. 803-814. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31928080/

Smith T., and Hawk S. R., Intuitive Eating, Diet Composition, and The Meaning of Food in Healthy Weight Promotion. Am J Health Educ. 37(3): p. 130-136. https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/19325037.2006.10598892

https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/10-regeln-der-dge/

https://web.archive.org/web/20100217054304/http://www.dge.de:80/modules.php?name=News&file=article&sid=290

https://www.womenshealthmag.com/uk/food/healthy-eating/a708693/five-a-day/  

https://www.bbc.com/news/health-20858809

https://www.lebensmittelverband.de/de/lebensmittel/wissenschaft-und-forschung/studien/studie-institut-weizmann  

https://wis-wander.weizmann.ac.il/life-sciences/blood-sugar-levels-response-foods-are-highly-individual  

https://www.mpib-berlin.mpg.de/unstatistik-fleischkonsum-erhoeht-darmkrebsrisiko

https://www.city.ac.uk/about/people/academics/timothy-lang

Insta Post: Es gibt keine ungesunden Lebensmittel https://www.instagram.com/p/CHXeUiPlLIo/  

Zeichnung „leere Kalorien“: https://usercontent.one/wp/antoniepost.de/wp-content/uploads/2021/10/E-7PHn8XMAAcJ3G.jpg  

Zum Weiterhören:

Episode 12: Aber was, wenn ich abnehmen muss? – Q&A-Special: Fünf Fragen, fünf Antworten  https://antoniepost.de/2020/09/16/aber-was-wenn-ich-abnehmen-muss/

Episode 44: Weniger essen, mehr bewegen? – Warum Gewicht keine Frage der Willenskraft ist https://antoniepost.de/2021/05/19/weniger-essen-mehr-bewegen/

Dr. Joshua Wolrich. Food isn’t Medicine – Challenge Nutrib*llocks & Escape the Diet Trap; Penguin Randomhouse 2021

Versorgung von Veganer:innen

Veganer:innen sind in der Regel gut oder ausreichend versorgt mit Beta-Carotin, Vitamin B1, C, E, Folat, Panthothensäure, Kalium und Magnesium. Im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung sind sie eher schlechter oder nicht ausreichend versorgt im Hinblick auf Vitamin B12, das hatten wir schon, aber auch mit Protein, Eisen, Zink, Selen, Jod, Vitamin D, Calcium, Vitamin B2 und Omega-3-Fettsäuren, genauer gesagt EPA und DHA, das sind die, die man in fettem Seefisch findet, aber und das wäre eine vegane Quelle, auch in Algenöl

**Anleitung, um den Iss doch, was du willst! Podcast auf iTunes zu bewerten**

Abonniere den Podcast einfach über die Plattform deiner Wahl:

Add A Comment