Interview mit Inken & Arlow von @workittraininghamburg

√úberraschung! Der Iss‚Äô doch, was du willst! Podcast wird zu einem reinen Interview-Podcast! Warum? Nach 120 Episoden habe ich das Gef√ľhl, dass es an der Zeit ist, noch mehr Einblicke, Meinungen und Perspektiven in den Podcast zu bringen. Deshalb m√∂chte ich zuk√ľnftig meine Interviewg√§st:innen in den Mittelpunkt stellen und sie zu Wort kommen lassen. B√ľhne frei im wahrsten Sinne des Wortes, denn was auch neu ist: Den Podcast gibt es ab sofort auch als Video-Podcast auf YouTube zu sehen.

Den Anfang machen Inken und Arlow von @workittraininghamburg. Wir sprechen in dieser Podcastfolge dar√ľber, wie man Personal Training mit systemischem Coaching verbindet und wie ihr gewichtsinklusiver Trainingsansatz dabei ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Di√§ten scheitern mit einer Wahrscheinlichkeit von 95‚Äď98 %. Zwei Drittel wiegen nach einer Di√§t mehr als vorher. H√∂chste Zeit f√ľr einen Paradigmenwechsel! Die zertifizierte Ern√§hrungstherapeutin Dr. Antonie Post und die Heilpraktikerin und Traumatherapeutin Petra Schleifer haben nach jahrelangem Kampf mit dem eigenen K√∂rpergewicht erkannt: Gesundheit kennt kein Gewicht! Diesen gewichtsneutralen Ansatz, der den Prinzipien von Health at Every Size¬ģ folgt, vermitteln sie in ihrem Ratgeber mit Anleitung zum Selbstcoaching. Zum Buch: https://antoniepost.de/mein-buch/

Shownotes

Wenn dir diese Episode gef√§llt, w√ľrde ich mich sehr freuen, wenn du den Podcast abonnierst und anschlie√üend mit deiner Familie und deinen Freunden teilst: www.antoniepost.de/podcast

Eine neue Podcast-Episode erscheint jeden zweiten Mittwoch.

Mehr Infos und Inspiration zur Anti-Diät-Bewegung und Health at Every Size findest du auf: www.antoniepost.de und https://www.instagram.com/drantoniepost/

Du hast etwas auf dem Herzen? Dann schreib mir gerne eine Mail an: kontakt [at] antoniepost [dot] de.

Die wissenschaftliche Datenlage sagt ganz eindeutig, dass Di√§ten die k√∂rperliche und mentale Gesundheit gef√§hrden und langfristig zu einer Gewichtszunahme f√ľhren. Aber was, wenn das Gewicht die Gesundheit belastet oder jemand eine chronische Krankheit hat wie Bluthochdruck, eine Fettstoffwechselst√∂rung oder einen Diabetes? Sp√§testens dann ist es doch sicher gerechtfertigt, eine Di√§t anzufangen und damit zu versuchen, vors√§tzlich Gewicht zu verlieren, oder? Nein. Nur weil jemand eine Diagnose hat, wirken Di√§ten trotzdem nicht. Sie erh√∂hen nur die Scham, wenn eine nachhaltige Gewichtsreduktion (wie zu erwarten ist) nicht funktioniert und den Leidensdruck, zu essgest√∂rten Verhaltensweisen zu greifen.

Die gute Nachricht: Um deinen Blutzucker wieder in Balance zu bringen bzw. ganz allgemein etwas f√ľr deine Gesundheit zu tun, musst du dir weder Lebensmittel verbieten noch eine strenge Di√§t einhalten und auch keinen vors√§tzlichen Gewichtsverlust anstreben. Alles, was du brauchst ist Selbstf√ľrsorge und auf meiner Homepage kannst du zw√∂lfseitiges E-Book herunterladen, das dir f√ľnf Strategien an die Hand gibt, wie du gewichtsneutral und bed√ľrfnisorientiert deinen Blutzucker positiv beeinflussen kannst.

Hier kannst fu dir das E-Book ‚ÄěBlutzucker in Balance‚Äú f√ľr 0‚ā¨ herunterladen:

https://antoniepost.de/blutzucker-in-balance/

Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschlie√ülich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz f√ľr eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten f√ľr Gespr√§che ins K√∂lner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angeh√∂rigen und anderen Personen f√ľr Fragen rund um Essst√∂rungen zur Verf√ľgung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

Puhl RM, Lessard LM, Himmelstein MS, Foster GD. The roles of experienced and internalized weight stigma in healthcare experiences: Perspectives of adults engaged in weight management across six countries. PLoS One. 2021 Jun 1;16(6):e0251566. doi: 10.1371/journal.pone.0251566. PMID: 34061867; PMCID: PMC8168902 https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34061867/

Bidstrup H, Brennan L, Kaufmann L, de la Piedad Garcia X. Internalised weight stigma as a mediator of the relationship between experienced/perceived weight stigma and biopsychosocial outcomes: a systematic review. Int J Obes (Lond). 2022 Jan;46(1):1-9. doi: 10.1038/s41366-021-00982-4. Epub 2021 Oct 9. PMID: 34628466; PMCID: PMC8501332 https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34628466/

Puhl R, Suh Y. Health Consequences of Weight Stigma: Implications for Obesity Prevention and Treatment. Curr Obes Rep. 2015 Jun;4(2):182-90. doi: 10.1007/s13679-015-0153-z. PMID: 26627213 https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26627213/

O’Brien KS, Latner JD, Puhl RM, Vartanian LR, Giles C, Griva K, Carter A. The relationship between weight stigma and eating behavior is explained by weight bias internalization and psychological distress. Appetite. 2016 Jul 1;102:70-6. doi: 10.1016/j.appet.2016.02.032. Epub 2016 Feb 18. PMID: 26898319 https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26898319/

Mehr von Inken & Arlow:

Website: https://workittraining.de

Instagram: https://www.instagram.com/workittraininghamburg/ https://www.instagram.com/finallyfeelingseen/

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCN8fr3mLJ6MqF_FaoLurqug

Podcast: https://was-dich-bewegt.podigee.io

Mein Buch: ‚ÄěGesundheit kennt kein Gewicht ‚Äď Mit Selbstcoachingprogramm zu K√∂rperakzeptanz, intuitiver Ern√§hrung und Bewegung aus Freude‚Äú: https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Gesundheit-kennt-kein-Gewicht-Das-Anti-Diaet-Buch-/Petra-Schleifer/Suedwest/e599004.rhd¬†¬†

Zu allen Terminen 2023: https://antoniepost.de/termine-2023/ 

Zu den Mini-Workshops: https://elopage.com/s/drantoniepost?block_63157_group_id=12467&username=drantoniepost 

Zu allen meinen Angeboten: https://elopage.com/s/drantoniepost 

Podcasttranskripte: https://elopage.com/s/drantoniepost/iss-doch-was-du-willst-bibliothek

Ernährungsberatung: https://antoniepost.de/beratung/ 

Zum Weiterhören:

Episode 51: Fette Vorurteile: Essen dicke Menschen ungesund, sind faul und unsportlich? (Teil 1) ‚Äď Staffelstart-Special: Interaktive Podcast-Episode (Teil 1) https://antoniepost.de/2021/07/07/fette-vorurteile-essen-dicke-menschen-ungesund-sind-faul-und-unsportlich-teil-1/

Episode 52: Fette Vorurteile: Sind dicke Menschen selbst schuld, undiszipliniert und ein Fetisch? (Teil 2) ‚Äď Special: Interaktive Podcast-Episode (Teil 2) https://antoniepost.de/2021/07/14/fette-vorurteile-sind-dicke-menschen-selbst-schuld-undiszipliniert-und-ein-fetisch-teil-2/

Episode 58: Die Folgen fetter Vorurteile ‚Äď Warum ein ‚ÄěTritt in den Hintern‚Äú dicke Menschen nicht ges√ľnder macht https://antoniepost.de/2021/08/25/die-folgen-fetter-vorurteile/

Episode 70: Intuitiv bewegen lernen ‚Äď Wie du Abnehmen von Sport und Bewegung entkoppelst https://antoniepost.de/2021/11/17/intuitiv-bewegen-lernen/

**Anleitung, um den Iss doch, was du willst! Podcast auf iTunes zu bewerten**

Abonniere den Podcast einfach √ľber die Plattform deiner Wahl:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert